Prangerschützen

Herzlich Willkommen beim Schützenkorps Magdalenaberg

BK Magdalenaberg

Was ist das Schützenkorps Magdalenaberg?

Das Schützenkorps Magdalenaberg wurde 1839, damals als Schützengesellschaft, abseits großer politischer Umwälzungen "zur Ehre Gottes" gegründet. Zwölf Hausbesitzer unter Hauptmann Michael Riedler (Tischler in Brand) schlossen sich zusammen mit dem Ziel das Fronleichnamsfest zu verschönern. In der Chronik, die von der Gründung bis zum Jänner 1928 fast lückenlos geführt wurde und als Originalmanuskript erhalten ist, wird des öfteren der Begriff "Fronleichnamsschützen" genannt.

Unter Hauptmann Franz Radner (1872-1885) wurde die Schützengesellschaft zum Schützenkorps, nach dem Muster der übrigen Traditionsverbände. Der Ankauf von Militärgewehren und Bajonetten erfolgte ebenso zu dieser Zeit. 1885 wurde der Besitzer des Steiblgutes, Johann Mayr-Kern zum Hauptmann gewählt. 60 Jahre nach Gründung am 22. Mai 1899 bewilligte Kaiser Franz Joseph die Statuten des "Uniformierten Schützenkorps Magdalenaberg". Der 15. August wurde zum Festtag des Korps erklärt. 1904 löste Ferdinand Henzinger (Mösl) Hauptmann Mayr-Kern ab. 1911 wurden die Statuten geändert und denjenigen vergleichbarer historischer Bürger-und Schützenkorps angeglichen.

Während der beiden Weltkriege ruhte die Vereinstätigkeit. Schon 1946 allerdings fand sich das Schützenkorps wieder zusammen und rückte ohne Gewehre und in Zivilkleidung aus. Karl Hinterwirth und zuletzt Franz Antensteiner leiteten diese Formation.

Ende der Siebziger Jahre wurde das Schützenkorps auf Basis der Statuten von 1911 komplett reorganisiert. Initiatoren waren Kons. Ing. Friedrich Mayr-Kern, Dir. Dipl.-Ing. Wallek und Dir. Karl Mayr-Kern. In dragonerblauer Tracht präsentierte sich das Schützenkorps am 14. Mai 1980 der Öffentlichkeit. Vom 18.- 21. Juni 1981 konnte das Wiedererrichtungsfest gefeiert werden.

Nach dem Tod des langjährigen Obmannes Ing. Friedrich Mayr-Kern wurde sein Sohn Mag. Friedrich Mayr-Kern zum neuen Obmann gewählt. Hauptmann Rainer Rosensteiner kommandiert das Korps unterstützt vom Ehrenobmann Karl Rohregger, von Schriftführer Franz Radner, von Kassier Johann Itzenthaler, Waffenmeister Gerhard Heidlmayr und Organisationsreferent Max Heidlmayr.

Kontakt:

Obmann Mjr Mag. Friedrich Mayr - Kern
Kirchdorferstr. 72, 4643 Pettenbach

Kommandant Hptm. Rainer Rosensteiner
Magdalenaberg 211, 4643 Pettenbach

Webdesign: Glasner Stefan 2010